Pavillion Marl Atelier Brandau CiccardiniPavillon MArl_03.jpg
Pavillion Marl Atelier Brandau CiccardiniPavillon MArl_Situation.jpg
Pavillion Marl Atelier Brandau CiccardiniPavillon MArl_02.jpg
Pavillion Marl Atelier Brandau CiccardiniPavillon MArl_0Schnitte.jpg
Pavillion Marl Atelier Brandau CiccardiniPavillon MArl_01.jpg

Pavillon Marl

Pavillon Marl

St├Ądtebau
///
Neubau
///
Nachhaltigkeit

Projektart   Neubau Pavillon
Ort   Marl, Deutschland
Bauherr   Amt für Stadtplanung Marl
Machbarkeitsstudie   2021-2022

Pavillon Marl, Umgestaltung Freifläche ZOB Marl Mitte

Die Aufwertung des S-Bahn-Haltepunktes ist Maßnahme im Integrierten Handlungskonzept Stadtmitte Marl. Die Umsetzung der Maßnahme trägt dazu bei, den öffentlichen Raum sowohl gestalterisch als auch funktional aufzuwerten. Im Rahmen der Revitalisierung des Marler Sterns und der stattfindenden Internationalen Gartenausstellung 2027 stehen wichtige Massnahmen zur Stadtaufwertung in markanten Bereichen an. Da es sich bei dem Bereich um einen zentralen Ankommens- und Zugangsbereich zum Stadtzentrum handelt, ist es notwendig, den Zugang zur Stadtmitte attraktiv zu gestalten und eine „Willkommens-Atmosphäre“ zu generieren.

Im Jahr 2020 konnten bereits verschiedene Bausteine zur Aufwertung des Haltepunktes angestoßen und realisiert werden. Im Sommer 2020 wurde der tieferliegende Haltepunkt mit dem öffentlichen Raum barrierefrei verbunden. Ferner plant die Deutsche Bahn eine Bike-Ride - Station, parallel dazu fördert der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die Errichtung von Fahrradabstellboxen.
 
Der Pavillon liegt im Bereich der Stadtmitte und soll als zentraler Punkt, zwischen Bahn, Bus, ÖPNV, MIV sowie als  Bike-Ride - Station die bestehenden Elemente als Aufenthaltsort markieren. Unterschiedliche Fahrradabstellanlagen werden baulich gefasst, sowie das benachbarte Kundencenter im Konzept integriert. Es entsteht eine neue Infrastrukturfläche die von einem architektonisch spannenden Kassettendach, aus filigranen Holzträgern auflagernt auf Stampfbetonstützen überspannt wird, und so einen markanten Ort definiert. Neben der Unterbringung der Infratrukturflächen werden Wartebereiche und ein Cafe den Standort ergänzen, sodass ein neuer Aufenthaltsort mit Symbolcharakter entsteht.